Home Konzept >
 ძაფი [dzapiwie Garn
Ein Garn zum Nähen, Stricken und Weben, dazu der persönliche Geschmack. Georgien liebt seine Nationaltrachten und generell alles Elegante. In der georgischen Nationaltracht spiegeln sich all die Kulturen wider, die das Land, sei es gewollt oder erzwungenermaßen, über jahrhundertelang durchlaufen haben. Dazu muss gesagt werden, dass all die Trachten, egal ob sie über Asien, Europa oder über den Kaukasus hinweg nach Georgien kamen, das Wesen dieses Landes aufgesogen haben und sich über die Zeit auf eine Weise gewandelt haben, die man sich bei ihren Vorläufern nie hätten erträumen lassen. Der Sinn der georgischen Nationaltracht ist es, dessen Träger Schönheit zu verleihen – man muss nur bereit sein, diese Schönheit anzunehmen. Alles andere wäre undenkbar. Das Tragen einer georgischen Tracht, gleicht einem georgischen Gedicht. Es ist unmöglich, dass beim Schreiben eines georgischen Gedichtes etwas Künstliches oder Unechtes herauskommt. Das mag wohl daran liegen, dass diese Sprache, die für die Poesie so gut geeignet ist, ein hohes Maß an musikalischem, künstlerischem und handwerklichem Talent erfordert. Die georgische Tracht ist genau das. Der Faden, der sie durchzieht, ist in der Regel unsichtbar und auf virtuose Weise in ihr verwoben. Derjenige, der sie trägt, sollte bereit sein, dieses Geschenk anzunehmen.